Du bist hier: Home » Rundflug-Erfahrungen / News » Flugberichte Veranstaltungen » Bertrand Piccard – Spuren am Himmel – Eine Buchrezension

Bertrand Piccard – Spuren am Himmel – Eine Buchrezension

Bertrand Piccard – Spuren am Himmel – Eine Buchrezension

Haben Sie schon mal den Namen Piccard gehört? Vielleicht assoziieren Sie diesen Namen mit dem bekannten Raumschiff Kapitän Jean-Luc Picard aus der erfolgreichen Science Fiction Serie Star Trek das nächste Jahrhundert. Und wissen Sie was…dies ist gar nicht so weit gefehlt, denn die Familie von Bertrand Piccard gehört zu den Abenteurern und Entdeckern der Welt und der Wissenschaft. Schon der Großvater des Schweizers Bertrand Piccard, Auguste Piccard hat mit der Erforschung der Stratosphäre und der kosmischen Höhenstrahlung bahnbrechende Erkenntnisse gewonnen. Befreundet mit Albert Einstein und weiteren Koryphäen ihrer Zeit prägte Auguste Piccard auch die Entwicklung seines Enkels. Dieser wuchs in einem Umfeld auf, das den direkten Zugang zu Persönlichkeiten der Zeitgeschichte wie Wernher von Braun, Neil Armstrong und vielen anderen ermöglichte.

Auch der Vater von Bertrand, Jacques Piccard hat zusammen mit seinem Partner Don Walsh in der Erforschung der Tiefsee Meilensteine gesetzt. Mit dem Bathyscaph Trieste, einem Tiefsee Unterseeboot, gelang beiden die Reise zum tiefsten Punkt des Ozeans auf unserem Planeten. Dem Challengertief im Marianengraben in einer Tiefe von 10.916 Metern.

Bertrand Piccard selbst blieb bis heute der Familientradition treu und stellte ebenfalls Rekorde für die Geschichtsbücher auf. So gelang dem Mediziner mit der Fachrichtung Psychatrie gemeinsam mit seinem Partner Brian Jones als ersten Menschen die Umrundung der Erde mit einem Ballon. Im Vorwege gewann er schon das erste Transatlantikrennen von den USA nach Europa mit einem Ballon. Erst im dritten Anlauf, also nach einigen Fehlschlägen, gelang es mit dem Breitling Orbiter diese außerordentliche Leistung zu vollbringen. Aber schon in seiner frühen Jugend machte sich Bertrand Piccard auf, mit Hängegleitern, Flugdrachen und Ultraleicht Flugzeugen auch in Kunstflugwettbewerben besondere Leistungen zu vollbringen. Viele dieser Erlebnisse und Erfahrungen werden in dem Buch „Bertrand Piccard Spuren am Himmel“ dem Leser näher gebracht.

Mich selbst fasziniert die Geschichte der Schweizer Familie Piccard und insbesondere das Leben des Piloten und Psychiaters Bertrand Piccard. Und so kaufte ich mir das Buch bei einem Rundflug durch Deutschland der mich auch am Flughafen Mannheim zu Friebe führte, einem bekannten Fach- und Versandhandel für Pilotenbedarf direkt neben dem Flugplatz. Das Buch handelt aber nicht primär über die Schilderung der diversen Flugabenteuer von Bertrand Piccard sondern von dem menschlichen Bedürfnis das hinter all diesen Aktivitäten steht. Die Suche nach Abenteuern und Grenzwerterfahrungen ist der Ausdruck einer Suche nach dem eigenen ich. Als Fachmann der Psychologie vermittelt Bertrand Piccard den Lesern viel über die Hintergründe seiner eigenen Entwicklung und der Wahrnehmung der Menschen in Bezug auf ihr eigenes Leben.

Ein Auszug aus dem Buch – Zitat: “ …die Erkenntnis, dass unsere panische Angst vor dem Unbekannten Ursache der meisten unserer Leiden ist und dass unser Bedürfnis, aus mangelndem Vertrauen und mangelnder Intuition immer alles unter Kontrolle haben zu wollen, uns oft die Geschenke unserer Existenz verpassen lässt.“

Erfolg, Zufriedenheit und möglicherweise erstaunliche Leistungen im Leben sind das Resultat einer Geisteshaltung. Man muss nicht mit einem Ballon um die Erde fahren um diese innere Freiheit und Gewissheit zu finden wirklich da angekommen zu sein wo man das größte Glück findet. Aber es ist nun einmal eine Tatsache das man seine eigenen Grenzen suchen muss um sein Leben nicht in einem trostlosen Gefängnis aus Selbstbetrug und Rechtfertigung der eigenen Zufriedenheit mit den gegebenen Umständen zu verbringen. Die Suche nach Glück und die Neugier ist etwas, das den Menschen schon immer zu außergewöhnlichen Leistungen gebracht hat. Aber es sind nur wenige Menschen, die bereit sind dafür alles zu geben.

Bertrand Piccards Spuren am Himmel sind in so fern eine zum Teil detaillierte und damit anspruchsvolle Lektüre in Bezug auf die Hintergründe der Psychologie aber auch eine echte Empfehlung für jeden, der das Kribbeln im Bauch spürt und sicher sein will das man kein Egoist wird, wenn man seinen Traum vom Fliegen oder Leben wirklich lebt.

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 27

Schreibe einen neuen Kommentar

Blog für Privatpiloten und Fluginteressierte © 2012 Powered By privatrundflug.de

Scrolle zum Anfang